Und du bist Frei

Es weht dich um und du bist frei.

Es ist doch wirklich nichts dabei.

Zieht dich durch Straßen und durch Gassen,

Du kannst und willst nicht davon lassen.

 

Schließ die Augen, zähl bis drei,

Es weht dich um und du bist frei.

 

Es bewegt dich und du wirst wild.

Siehst wie es aus den Straßen quillt.

Das Geschrei ist nicht zu knapp!

Der Ruf der Masse auf und ab!

 

Steh nicht still, lauf einfach weiter!

Es werden mehr, die Menge breiter.

Du bist beim schimpfen nicht allein!

Wir sind da und so solls sein!

 

Schließ die Augen, zähl bis drei.

Es weht dich um und du bist frei.

 

Ihr seid am Ziel und celebriert,

Es wird gejault und applaudiert.

Man weis ums Böse und ums Schlechte!

Wir kämpfen für die Menschenrechte!

 

Schließ die Augen, zähl bis drei.

Es weht dich um und du bist frei.

15.2.07 22:51

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen